english

12. März: 3. Internationaler Polartag

Die Klimageschichte der Erde

In der Geschichte unseres Planeten stellen die einbedeckten Regionen an den Polen, so wie wir sie Heute kennen, eine recht junge Entwicklung dar. Bestimmte Abläufe bei den Wechselwirkungen zwischen Atmosphäre und Ozean auf einer Zeitskala von Jahrzehnten bis Jahrhunderten führen regionalen klimatischen Variationen. Um zu sehen, welcher menschliche Einfluss für die Klimaveränderungen verantwortlich ist, muss man zunächst ein tiefgründiges Verständnis für den natürlichen Wandel unseres Planeten erlangen.

Mehr Informationen zum Ablauf und Inhalt gibt es hier (PDF 1,1MB)

Forschung

Zahlreiche Forschungsprojekte beschäftigen sich mit der Klimaveränderung in Grönland und der Antarktis. Da in der Antarktis gerade Sommer ist, sind dort besonders viele Wissenschaftler unterwegs.

 

ANDRILL (Antarctic Geological Drilling)

Dem Klimawandel auf der Spur

Polarforschung auf faszinierende und unmittelbare Weise in der Schule miterleben zu können - dies ist das Ziel eines gemeinsamen Projekts des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven und der Freien Waldorfschule Hannover-Bothfeld. Im Mittelpunkt steht das internationale Antarktis-Bohrprogramm ANDRILL.

Mehr zum Bohrprojekt...

BIPOMAC (Bipolar Climate Machinery)

Bipolare Klimamaschine

Pünktlich zum Auftakt des Internationalen Polarjahres 2007/08 hat das französische Forschungsschiff "Marion Dufresne" am 1. März 2007 den südchilenischen Hafen Punta Arenas verlassen, um auf einer Reise in das Seegebiet südlich der Falklandinseln und Süd Georgien (Scotia Meer) marin-geologische Untersuchungen durchzuführen.

Diese Untersuchungen werden von Wissenschaftern des Alfred-Wegener-Institutes und der Universität Köln im Rahmen des Internationalen Polarjahr-Projektes "Bipolare Klimamaschine" durchgeführt.

Mehr über das Projekt...

Plates & Gates (Plate Tectonics and Polar Gateways)

Plattentektonik und polare Meeresengen in der Erdgeschichte

Plates & Gates ist ein internationales Forschungsprogramm, das insbesondere jene Gebiete der Arktis und Antarktis untersucht, die für den globalen Klimawandel besonders bedeutend sind.

Der Austausch von Wassermassen zwischen den Weltozeanen hat einen großen Einfluss auf langfristige globale Klimaveränderungen. Für den Wasseraustausch ist die tektonische und sedimentäre Entwicklung der Meeresengen und Ozeanbecken entscheidend. Rekonstruktionen der geologischen Geschichte der polaren Ozeanbecken und Meeresengen fließen in Computersimulationen von Klimaveränderungen ein.

Mehr über das Forschungsprogramm...

POLENET - Polar Earth Observing Network

Das komplexe Zusammenspiel von Klima, Eismassen, Geodynamilk und Meeresspiegel zu untersuchen ist das Ziel des Projekts POLENET (Polar Earth Observing Network). Wissenschaftler aus 24 Ländern werden dazu eine Vielzahl geophysikalischer Messeräte in den Polargebieten einsetzen. Um auch die Öffentlichkeit und den Nachwuchs an den zahlreichen Expeditionen teilhaben zu lassen werden auch Lehrer und Studenten mit in das Projekt eingebunden.

Ansprechpartner: Prof. Dr. Reinhard Dietrich, TU Dresden

Mehr über POLENET inkl. Unterrichtsmaterialien (nur in englischer Sprache)...

Weitere Forschungsprojekte zum Thema Klimaveränderungen auf der internationalen Polarjahr-Webseite (nur in englischer Sprache)...

Links für Schüler & Lehrer

Werden Sie selbst zum Forscher und machen Sie ein Experiment!

Eine Anleitung für ein Experiment zum Thema Eisschilde können Sie hier herunterladen (PDF 1,1 MB).

 

 

COOL for Schools: Unterrichtsmaterialien zum Projekt POLENET (Polar Earth Observing Network) finden Sie hier (nur in englischer Sprache).

 

Animationen über Eisschilde und Meeresströmungen finden Sie auf den Webseiten des ANDRILL (Antarctic Geological Drilling)-Projekts (nur in englischer Sprache).

 

Lassen Sie einen virtuellen Ballon steigen, um Ihre Teilnahme an diesem Polartag zu zeigen. Hier gehts zur Webseite...

 

Glaziologie für Anfänger

Filme, Bilder, Spiele und Texte über Eiskernbohrungen, Eismassenverteiung, Meeresspiegelschwankungen und Temperaturekonstruktionen finden Sie auf den Webseiten des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung.

 
 

Vier Live Events

Wissenschaftler diskutieren live im Internet mit Schülern und Studenten über die Forschung rund um das Thema Klimageschichte und -veränderungen.

 

World Ocean Observatory
12. März Australien (Host Location) und Australasien Web Konferenz

 

IGLO/NASA videoconferencing I
12. März Forschungszentren in Asien

 

ARCUS PolarTrec Live From IPY

12. März Alaska (Host Location) und Amerika

 

IGLO/NASA videoconferencing II

13. März, Forschungszentren in Europa und Afrika (und einige in Nordamerika)

 

 

Weitere Infos für Schüler und Lehrer finden Sie auf der internationalen Polarjahr Webseite (nur in englischer Sprache).