english

21. September 2007: Erster Internationaler Polartag

Das Meereis - ein einzigartiger Lebensraum

Meereis ist eine dünne Eisschicht, die große Teile der Arktis bedeckt und auch den antarktischen Kontinent umgibt. Es ist ein einzigartiger, faszinierender Lebensraum.

Im Winter dehnt sich das Eis aus, im Sommer zieht es sich zurück - in den letzten Jahren immer stärker. Gut für die Schiffahrt, aber was bedeutet dies für die Organismen, die dort leben? Und für unser Klima? Über 30 internationale Forschungsprojekte befassen sich im Rahmen des Internationalen Polarjahres 2007/08 mit dem Thema Meereis.

Hier finden Sie Informationen zu den Forschungsprojekten, zu aktuellen Expeditionen und deren wichtigsten Ergebnissen!

 

Der Forschungseisbrecher Polarstern im Eis (Foto: Gauthier Chapelle)

Polarstern: Die Expedition ins arktische Meereis

50 Wissenschftlerinnen und Wissenschaftler untersuchen das arktische Meereis an Bord des Forschungsschiffes Polarstern.

Fahrtleiterin Dr. Ursula Schauer vom Alfred-Wegener-Instiut: "Das Meereis ist größtenteils nur einen Meter dick und damit etwa 50 Prozent dünner als im Jahr 2001."

Zur Polarstern-Expedition...

 

Jürgen Graeser in Ny-Alesund, Spitzbergen

Zum Nordpol auf einer Eisscholle

Ende August startet eine ungewöhnliche Expedition unter russischer Leitung ins Nordpolarmeer. Mit dabei ist Jürgen Graeser vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung. Erstmals in der Geschichte der russischen Forschung von Driftstationen seit 1937/1938 nimmt ein Deutscher an der Nordpol Driftstation NP 35 teil. Er ergänzt mit Messungen in der Atmosphäre die Messungen der russischen Projektpartner, die hauptsächlich das Meereis untersuchen und die eisnahen Messungen durchführen. Damit erhoffen sich die Projektpartner, die bisher lückenhaften Daten in der Arktis zu ergänzen und die Schlüsselregion des globalen Klimawandels besser zu verstehen. Erfahren Sie mehr über diese ungewöhnliche Expedition...

Aurora Australis

Aurora Australis: Die Expedition zum antarktischen Meereis

Das Meereis-Phyik und -Öksystem Experiment (SIPEX - Sea Ice Physics and Ecosystem eXperiment)

Von September bis Oktober 2007 werden 45 Wissenschaflter aus acht verschiedenen Ländern die Zusammenhänge zwischen Meereis und Dynamik des Südozeans untersuchen. Die Öffentlichkeit mitzunehmen auf diese spannende Reise ins antarktische Eis ist ein wichtiges Anliegen dieser Expedition. Mehrere Wissenschaftler schreiben Expeditionsberichte (zu Jan Liesers Blog (deutsch)...) und zwei Lehrer beantworten Fragen von Schülern und stellen Unterrichtsmaterialen und Fotos zur Verfügung.

Lesen Sie hier, was an Bord des australischen Eisbrechers Aurora Australis so alles passiert...

 

Experimente zum Thema Meereis

Begleite die Wissenschaftler ins Meereis indem Du eine Expedition verfolgst, einen Wissenschaftler kontaktierst oder ein Experiment durchführst!

Download Flyer mit der Anleitung für ein Experiment zum Thema Meereis...

 

Weitere Experimente findest Du auf der internationalen Webseite zum Polartag. Ausserdem kannst Du dort einen virtuellen Ballon steigen lassen, um zu zeigen, dass Du am Meereistag mitmachst!

18. September: Internationale Videokonferenz zum Thema Meereis

Meereis (Foto: E. Fahrbach)

Meereisexperten aus Deutschland, den USA und Alaska werden am 18. September von 18 - 20 Uhr mit Schülern und Studenten über die aktuellen Forschungsarbeiten zum Thema Meereis diskutieren. Wie groß ist die Ausdehnung des Meereises in diesem Jahr? Welche Bedeutung hat das Meereis für das Klima und die Ökosysteme? Dies sind nur einige der Themen, die angesprochen werden. Zudem hoffen wir, live mit Wissenschaftlern an Bord der Forschungsschiffe Polarstern (aktuelle Position: Arktis) und Aurora Australis (aktuelle Position: Antarktis) sprechen zu können.

Diese Videokonferenz wird im Internet übertragen und archiviert und somit für alle Interessierten zugänglich gemacht.

Mehr zur Videokonferenz finden Sie hier...

Links

Zur Webseite des International Polar Day: Informationen über Forschungsprojekte und Expeditionen, Ansprechpartner für Medienanfragen und Unterrichtsmaterialien (nur in englischer Sprache)...

 

Eine virtuelle Tour durchs Meereis (deutsch/englisch)...

 

Bilder und Texte über Meereis (deutsch/englisch)...

 

Aktuelle Meereiskarten (englisch)...


Das Meereis wird dünn (deutsch/englisch)...

Poster zum Thema Meereis

Meereis unter Beobachtung

Meereis unter Beobachtung

(zum Herunterladen auf das Bild klicken)

DIN A0
Dateiformat: pdf
Größe: 740 KB

Verschwindet das Meereis?

Verschwindet das Meereis?

(zum Herunterladen auf das Bild klicken)

DIN A0
Dateiformat: pdf
Größe: 584 KB

Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartnerinnen zum Internationalen Polar Tag sind:

Dr. Susanne Diederich

Dr. Angelika Dummermuth

Pressestelle des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung

Am Handelshafen 12, 27570 Bremerhaven

Tel.: +49 (0)471 4831 112